Aufnahmekriterien gehören selbstverständlich zu einem Sportinternat dazu.

Pauschal kann man sagen, dass Internate von privaten Trägern, großzügiger bei der Aufnahme von neuen Schülern ist, als Internate, die staatlich sind.

Es gibt drei wichtige Aufnahmekriterien, die im Folgenden kurz erläutert werden sollen, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können.

 

Sportliche Eignung

Bei der Sportlichen Eignung wird der Schüler meist einem sportlichen Test unterzogen. So wird der Schüler beispielsweise in ein Team gesteckt und er darf einem Testspiel teilnehmen um zu schauen, wie er sich sportlich macht. Ebenso gibt es bei manchen Sportarten ein extra Parkour, der in einer bestimmten Zeit geschafft werden muss.

 

Sportmedizinische Unbedenklichkeit

Natürlich schaut sich ein Sportmediziner Ihr Kind genau an. Auch hier müssen gewisse Tests absolviert werden, damit Ihr Kind absolut sportlich völlig unbedenklich ist.

 

Schulische Eignung

Da es sich bei einem Sportinternat immer noch um eine Bildungseinrichtung handelt, muss Ihr Kind auch schulisch für die Schule geeignet sein. Zeugnisse werden meistens von den vergangenen 2 Halbjahren eingefordert, damit das Internat sehen kann, wie schulisch fit Ihr Kind ist.